Backhäuslefest Bild1neuAuf den Geschmack gekommen

Das Backhäuslefest lockte trotz schlechter Witterung zahlreiche Fünftklässler mit ihren Familien und viele Lehrer zum gegenseitigen Kennenlernen.

Das traditionelle gemütliche Zusammensitzen rund um das Backhäusle im Pausenhof des Herzog-Christoph-Gymnasiums bot auch in diesem Schuljahr allen Fünftklässlern und ihren Familien Gelegenheit, sich und die neuen Klassenlehrer besser kennenzulernen. Veranstaltet und begleitet vom „Verein der Freunde“ stemmten die Bewirtung am Freitag, den 10. Oktober, wie immer die Eltern der inzwischen schon am HCG angekommenen Sechstklässler.

Nervös hatte Schulleiter Harald Gleitsmann noch kurz vor Festbeginn um 15 Uhr online die Wetterlage geprüft. „Eigentlich sollte es nicht regnen.“ Und tatsächlich blieb es wenig später, als er sich unter seine neue Schüler- und Elternschaft mischte, weitgehend trocken.

Doch die Gäste schien die Witterung nicht zu stören. Sie kamen zahlreich und drängten sich an den zur Sicherheit an überdachter Stelle aufgebauten, schön herbstlich geschmückten Bierbänken, die für jeden gut sichtbar mit der neuen Klassenbezeichnung, 5a bis 5e, gekennzeichnet waren. Dort warteten die Klassenlehrerteams auf ihre Gäste.

Schnell kam man bei Kaffee und Kuchen oder auch deftiger Pizza aus dem Backhäusle ins Gespräch, während sich der Nachwuchs mit den neu gewonnenen Klassenkameraden bei der traditionellen Schulhausrallye austobten. Wie jedes Jahr hatten sich die 5er-Paten knifflige Fragen rund um das Herzog-Christoph-Gymnasium für ihre Schützlinge ausgedacht.

Und so war auch das Backhäuslefest des Schuljahres 2014/15 ein voller Erfolg. Die neuen Gesichter wurden herzlich in die lebendige Schulgemeinde aufgenommen.

Autor: Nina Holzhausen

Backhäuslefest Bild2neu