PHOTOPEA GDA 201920Auch dieses Jahr fand am Herzog-Christoph-Gymnasium wieder die Girls´Day Akademie (GDA) in Kooperation mit der experimenta Heilbronn und unter der Leitung von Frau Dr. Tanja Schedlbauer statt. Ziel der GDA ist es, Mädchen und junge Frauen für Technik zu begeistern und ihnen einen Einblick in immer noch männerdominierte technische Berufe zu gewähren. Die GDA wird hierfür von der Bundesagentur für Arbeit Heilbronn und der Dieter-Schwarz-Stiftung gefördert.

In diesem Jahr nahmen 14 Schülerinnen der neunten Klassen des HCG teil, sowohl Vertreterinnen der NWT-Profile als auch Repräsentantinnen der sprachlichen und sportlichen Profile waren dabei. Die Organisation und Begleitung von schulischer Seite übernahm erneut Frau Schmelcher.

gda2019Dieses Schuljahr sind 14 Mädchen der Klassenstufe 9 bei der Girls-Day-Akademie (kurz GDA), geleitet von Frau Schmelcher, mit dabei.

Begonnen hat diese am 26. September 2019, mit einer Auftaktveranstaltung in der Experimenta Heilbronn. Mittlerweile durften wir nach einem gemeinsamen Kennenlernen und Teambuilding im Waldkletterpark Weinsberg, die Firmen Bosch in Abstatt, Bechtle in Neckarsulm, Solvay in Bad Wimpfen sowie die Hochschule Heilbronn besichtigen. Im Technik-Labor der Experimenta haben wir an zwei Donnerstag-Nachmittagen einen kleinen Solar-Ventilator gebaut. Sehr interessant waren auch die Seminare zu den Themen Business Knigge, Kommunikation und Selbstverteidigung. Es stehen noch viele Besichtigungen von Firmen rund um Heilbronn, der Besuch der Bildungsmesse und vieles mehr an.

Logo der Baden Württemberg Stiftung Programmlogo mikro makro mint
  Logo TZ gross

 

Kreatives Gestalten von Stromkreisen mit Nadel und Faden Einstieg in Programmierung und Sensorik.

Ein Projekt mit dem Lilypad-Arduino zur MINT – Orientierung in der Girls Day Akademie am Herzog-Christoph Gymnasium Beilstein.

Dieses Projekt wird unterstützt von der Baden-Württemberg Stiftung mit dem Programm „mikro makro mint-Forschen in der Schule“ und vom KRIWAN Testzentrum in Forchtenberg.

Wearable Computing ist ein modernes interdisziplinäres Gebiet der Informatik, das unter anderem das Ziel verfolgt, Menschen aktiv bei ihren Alltagstätigkeiten zu unterstützen. Wird beispielsweise Kleidung mit Computertechnik verbunden, so spricht man von intelligenter Kleidung, den sogennanten Wearables.

29 Schülerinnen erkunden ein ganzes Schuljahr lang in der Girls’ Day Akademie (GDA) MINT- Berufe

GDA HCG 2015

Ein Schuljahr lang informieren sich 29 Schülerinnen der neunten Klassen des Herzog-Christoph-Gymnasiums im Rahmen der Girls’ Day Akademie über MINT-Berufe.

Team- und Bewerbertraining, Betriebsbesichtigungen u.a. bei der Firma Protec X-Ray in Gronau, Informationen über die Firmen Tecnaro, Bosch, Getrag, SWR in Heilbronn, den Studiengang „Medizinische Informatik“ in der Hochschule Heilbronn und mehrere eigene technische Projekte waren einige der Programmpunkte dieser wöchentlich stattfindenden Arbeitsgemeinschaft.

Schulleiter Harald Gleitsmann freut sich. „29 Absolventinnen aus einem Jahrgang bei der traditionsreichen Besonderheit unserer Schule, das ist eine Rekordbeteiligung. In der Girls´ Day Akademie bieten wir unseren Schülerinnen eine hervorragende Einblickmöglichkeit in MINT-Berufe und die sich hier bietenden guten Chancen“.

Am HCG startete im Schuljahr 2007/08 die deutschlandweit erste Girls’ Day Akademie.

„Der enorme Zeitaufwand hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt“ ist die Meinung nicht nur von Sophie. „Eine spätere Tätigkeit in einem MINT-Beruf kann ich mir gut vorstellen“ ist von Alessa zu hören.

Alle Teilnehmerinnen wurden mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Brigitte Kobiela

DSC03076 CoachingForFutureDSC03080 CoachingForFutureWelche Bereiche in Naturwissenschaft und Technik werden in Zukunft interessant?

Coaching4future  stellte unseren Schülerinnen einige höchst interessante Bereiche vor und begeisterte.