Wellenreiten2015 Bild 3

Eine eindrucksvolle Woche verbrachte der vierstündige Sportkurs der Jahrgangsstufe 1 in Moliets-Plage am Atlantik. Das Abreiten der Wellen ist nicht auf Anhieb jedermanns Sache. „Ich bleibe lieber beim Handball“, äußerte Selina Kalmbach zu Beginn etwas frustriert.

S Abi  2015 1Vom 12.-14. Januar trainierte der vierstündige Sportkurs in der Landessportschule in Albstadt-Tailfingen für das anstehende Abitur. Sowohl physisch als auch kognitiv waren die Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag gefordert. Beispielsweise sorgten neben fünf Praxiseinheiten auch zwei Theorieblöcke allein am Dienstag für ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm.

Die Beilsteiner Sportlehrer Frau Wehrstein und Herr Bär konnten aus ihrer Enttäuschung ebenso wenig Hehl machen wie der Vorsitzende des SSV Auenstein, Rainer Vogel: „21 Kinder, davon vier(!) Schüler des Herzog-Christoph-Gymnasiums, sind die Resonanz beim Basketball-Camp der BBA Ludwigsburg in der Auensteiner Tiefenbachhalle.“

Dieses Jahr stellte das Herzog-Christoph-Gymnasium ein kleines, aber erfolgreiches Team bei den traditionellen AOK-Schülerläufen des Bottwartalmarathons.

Kim Wendel demonstrierte ihre Vielseitigkeit und siegte bei der weiblichen U14 im Zehntelmarathon (4,2km) in einer hervorragenden Zeit von 19:47min.

Nach ihrem vierten Platz beim 24h-Schwimmen im Juli ist dies ein toller Erfolg unserer Sportskanone aus der 6c. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Felix Reichle bei der U12. Seinen zweiten Platz erlief er allerdings über die 1,5km in einer Zeit von 6:27min.

HCG-Schüler überzeugen beim 24h-Schwimmen in Oberstenfeld

Die beiden Sportlehrer Frau Wehrstein und Herr Bär trauten ihren Augen nicht, als im Laufe des Wettbewerbs ihre Schülerinnen und Schüler einen Kilometer nach dem anderen auf der 50m-Bahn des Freibades Oberes Bottwartal abspulten. Am Ende der 24 Stunden hatte die 21 Teilnehmer große Gruppe des Herzog-Christoph-Gymnasiums sage und schreibe 194,7 km absolviert, was einem Durchschnitt von 9,27 km pro Teilnehmer entspricht.